Ein Bildbericht aus

 

Carthage, Illinois, USA,

 

wo am 27. Juni vor 180 Jahren

 

Joseph und Hyrum Smith


zu Tode kamen (Vgl. LuB 135)

 

Klaus Schreiber und Yvonne Mughal 2018

Arrangement: Thorolf Glumann 2020

Hinweise: Unten rechts kann man Vollbild erzeugen (2. Button von rechts) und/oder zur Einzelanzeige der Fotos übergehen (1. Button rechts, um Diashow anzuhalten). Wenn man dann auf ein Foto klickt, wird unten ein erläuternder Text eingeblendet

Darl Mangelson: Jesus Christus

 

Zeichnung in der Größe eines Daumennagels

Darl schreibt zur Entstehung dieses Thumb-Nail-Werkes, dass er abends im Bett lag und in dem Buch "Jahrhunderte nach Luther" von Bruno Johannsson (s. gelesen hat. Das Cover dieses Buches ist unten im  nächsten Eintrag abgebildet. Es zeigt die Thorwaldsen-Statue des in Herrlichkeit auferstandenen Christus, die von Klaus Schreiber im Besucherzentrum des Salt-Lake-Tempels fotografiert wurde. Darl musste an den anderen Christus denken, wie Er vor mehr als 2000 Jahren unter tiefes Leid gebeugt war (vgl .z.  B. Jesu Worte an Martin Harris in LuB 19:15 ff.)  Darl hat seine Vision spontan im Bett skizziert und zwar  in der Größe eines Daumennagels.

 

95 Thesen

in diese Welt

 

Anders als Luther, der seine Thesen im katholischen Europa von 1517 publizierte, bezieht sich der Autor in seinen 95 Thesen auf die globalisierte und pluralistische  Welt unserer Zeit. Jede These wird in einem allgemein verständlichen Essay von 2-5 Seiten erläutert. Zahlreiche Anmerkungen ermöglichen es dem wissenschaftlich interessierten Leser noch mehr in die Tiefe zu gehen. Am Ende der meisten Thesen werden Fragen formuliert, die der Autor noch nicht als geklärt ansieht. Am Ende mancher Thesen gibt es Vorschläge für politisches Handeln zur Bekämpfung von Hunger, Ungleichheit, zur Stärkung der Demokratie und zu einer Reform der UNO.

Johannsson beginnt mit einer Skizzierung seiner konservativen Sicht auf die christliche Theologie, wobei er sich auf die Bibel und einige erhellende Beiträge von Joseph Smith (1806 - 1844) stützt. In den folgenden zehn Kapiteln versucht er, die Relevanz der christlichen Perspektive für die Fragen unserer Zeit aufzuzeigen. Er deutet die MÖglichkeit eines Kompromisses zwischen Kreationismus und Evolutionstheorie an. Seine Theorie über Materie, Geist und Seele könnte die Natur- und die Sozialwissenschaften einander näher bringen. Sein Konzept der christlichen NÄchstenliebe erweist sich nicht nur als fundamentales Prinzip der Ethik, sondern auch als mögliche Leitlinie für Wirtschaft  und Politik.

https://www.amazon.de/s?k=bruno+johannsson%3A+jahrhunderte+nach+luther&crid=2IT4BYCH43

ZWK&sprefix=%2Caps%2C175&ref=nb_sb_ss_recent_1_0_recent

 

Für Leseproben auf das angezeigte Cover klicken. Dann unterhalb des links vergrößerten Covers auf "Leseprobe lesen" gehen. Amazon zeigt das Inhaltsverzeichnis, die Vorbemerkung und die ersten 19 von 95 Thesen mit den erläuternden Essays. Ein gelungener  Service von Amazon.

 

Der Autor über sein Werk:

Es soll ein kleiner Beitrag zur Vorbereitung der Wiederkehr Christi sein. In einer Welt, in der sich celestiale, terrestriale, telestiale und infernale Elemente mischen, soll es das celestiale Denken stärken. Dies ist  ganz im Sinne des "Denkt celestial" von Russell M Nelson (Vgl. GK Herbst 2023, Session am Sonntagvormittag)

 

Eine Rezension von Dr. Rainer Graumann, Pfahl Nürnberg findet sich in der Rubrik "Rezensionen" in der linken Spalte.

 

 

Thea Johannsson hatte 1959 im Alter von 12 Jahren als spontane Inspiration eine Melodie zu dem Gedicht "DerTag erlischt" von Johanna Spyri.

Angelikas inzwischen verstorbener Vater, Lothar Corinth, hat die von Angelika vorgesungene Melodie in Noten aufgeschrieben und dazu später einen Klaviersatz komponiert. 

 

Der Tag erlischt. Die Nacht bricht ein.

So geht mein Tag zu Ende.

Wie wird mein Weg durchs Dunkel sein?

Ich falte meine Hände.

 

O Herr, der du mein einzig Licht

auf diesem dunklen Pfade,

gedenke meiner Sünden nicht,

gedenke Deiner Gnade!

 

O blicke mich wie jenen an,

den seine Sünde reute.

Dann wird das Tor mir aufgetan

zum Paradies noch heute. 

 

Johanna Spyri

 

Dazu Theas Melodie in der Niederschrift von Lothar Corinth

Weiterhin der Klaviersatz von Lothar Corinth sowie die Übersetzung der 1. Strophe ins Englische

Dr. Herbert  Bruder

‚Grenzfragen zur Evolution des Universums und zur Biologischen Evolution‘, 

Schlosser Verlag München, 2021,

ISBN 978-3-96200-460-6,

Preis 24.90€ inkl. MWSt

 

Der Teaser bei Amazon liest sich wie folgt:

Das Buch regt an, den im Buch Genesis gegebenen Schöpfungsbericht im Lichte der Erkenntnisse der Modernen Naturwissenschaft des 20./21. Jhrd. zu betrachten. Dabei wird das Wort Evolution in einem konstruktiven Sinne bewertet, also nicht in einem Widerstreit zwischen Naturwissenschaften und Schöpfung, der bislang einen Schöpfergott ausschließt. Im Gegenteil, die Schöpfungen Gottes wurden mit Automatismen der Evolution auf Basis von Naturgesetzen bewirkt. Das Buch kann all jenen helfen, die danach streben den vermeintlichen Konflikt zwischen den Modernen Naturwissenschaften und der Schöpfung Gottes aufzulösen. Da das Buch auch den nichtreligiösen Leser erreichen soll, wird die Religion nicht in den Fokus genommen. Stattdessen werden Grenzfragen der Naturwissenschaften erörtert, die bis heute keinerlei Erklärung finden, die aber durch die Annahme eines Schöpfers als Initiator die Evolution im Universum und die Evolution des Lebens auf natürliche Weise erklären können.

 

Dieses Werk ist bereits ins Englische übersetzt und im lokalen und online Buchhandel erhältlich. Eine weitere Zusasmmenfassung zu dem Buch findet sich in der linken Spalte in der Rubrik "Kulturschaffende" unter "Bruder".

 

Dr. Herbert Bruder hat schon mehrere Vorträge in deutschen Gemeinden gehalten. Zu dem Buch "Welten ohne Zahl" von Dr. Reiner Graumann hat er eine Rezension geschrieben, die auf dieser Homepage  in der Rubrik "Rezensionen" an dritter Stelle gepostet ist. Zu seinem obigen Buch wiederum gibt es bei Amazon eine  Sternebewertung mit Rezensionscharakter, die wir aus Gründen des Copyrights nicht gepostet haben. Der Autor nennt sich ERP und ist philosophisch sehr bewandert. Wir bitten ihn an dieser Stelle sich doch mal unter info(at)omega-media.net in Verbindung zu setzen. Wir haben einige Rückfragen.

 

Design-Tisch "Septimo" von Eberhard Frost

 

Wir freuen uns, nach Soelve Wagner-Hachenberger, Linz, Heinrich Lersch, Wien, Ulrich Kosak, Werdau und dem leider verstorbenen Berthold Teske wieder einen Vertreter der gestaltenden Kunst vorstellen zu können.

 

 

Näheres zum Konstrukteur sowie die Auslegung einer Schriftstelle von ihm unter der Rubrik Kulturschaffende/Frost in der linken Spalte.

 

Brunos zweiter Gedichtband

ist gerade in der englischen Übersetzung von

Hilary Teske,  Freiberg, erschienen.

Ein Grund, auch die deutsche Fassung endlich mal  zu promoten, was bei der Vielfalt der Aktivitäten bisher versäumt wurde. 

Das  Cover-Foto ist von Marcus Kosak, Kopenhagen, direkt von der Thorwaldsen Statue geschossen worden. Vielen Dank dafür.

Rechts neben den Cover-Fotos eine Leseprobe.

den Blutpreis zu zahlen

für unser Buhlen mit den Baalen,

uns zurück zu rufen zur Herde

auf dass ein Volk Dir werde.

 

Guter Hirte, der du bist,

was ist Deine heil’ge List,

wenn Du aus der Wildnis fern

das verlorene Schaf so gern

bringen möchtest in die Hürde,

dieses aber lieber würde

draußen bleiben in der Ferne

und es ganz und gar nicht gerne

zurück will zu den Deinen?

Wie ich dich kenne, will es mir scheinen:

In Deiner großen Liebe so rein

willst Du, es möge glücklich sein.

Du wirst es also mit Strafe bedenken,

um es doch noch zur Umkehr zu lenken.

Wirst du es zwingen zu seinem Glück

oder schreckst Du gerade davor zurück?

Wirst Du ihm letztlich Freiheit geben

zu führen eigenwillig wildes Leben?

Was ich von Deiner unendlichen Güte weiß, 

ist genau das Deiner Liebe erhabener Preis.

 

 

 

Der gute Hirte

 

Zu den blinden Pharisäern, die gerade den Geheilten ausgesto?en hatten,

sprachst Du die Worte als göttlicher Seher: „Ich bin der gute Hirte; und ich kenne die Meinen und es kennen mich die Meinen  und ich gebe mein Leben hin für die Schafe.“(16)

 

Diese Erde ist Deine Weide.

Du willst, dass kein Schaf leide

unter dem Irrtum, den es begangen

als nach der Wildnis starkes Verlangen

es übermannt hat von Zeit zu Zeit.

Die Herde zu verlassen war es bereit.

Familienbande hat es aufgegeben

und sich gestürzt in zügelloses Leben.

Dem Hirten ist es davon gelaufen

und mochte er sich die Haare raufen:

Nichts konnte es halten in seiner Hut.

Freiheit war ihm das höchste Gut.

 

Ausgesetzt dem alten Drachen

lag es schon in seinem Rachen.

Zerrissen hätt’ er es zuletzt,

doch Starre überfiel ihn jetzt,

denn Du bist erschienen

unsre Sünde zu sühnen,

"Der gute Hirte" ist einer der 16 Texte zu den Namen Gottes aus "Wer bist Du?", der einen amerikanischen Leser begeistert hat und der auch Thea gefällt. Er zeigt, wie intensiv der Autor das Mittel  des Reims verwendet hat. Hinzu kommt bei manchen Texten das komplizierte Reimschema des Sonetts. Bei der Übertragung ins Englische konnten diese Formen nicht beibehalten werden,  weshalb sich Bruno einen Titel einfallen ließ, der weniger suggeriert, dass es sich um Gedichte handelt. Wäre ihm der Titel "Der Eine in Seinen Namen. Monologe mit Gott" schon bei der deutschen Publikation eingefallen, hätte er ihn vielleicht da schon verwendet. Dieser Titel sagt sehr treffend, worum es sich bei dem Buch handelt. Bruno fürchtet,  dass es ihm in diesem Leben nicht mehr gelingen wird, ein schöneres Buch zu "machen" und er ist dankbar, dass sich Hilary Teske an die Übersetzung gewagt hat. Bei dem Cover stand das rostrot der deutschen Fassung leider nicht mehr zur Verfügung. Dafür ist das Foto größer.

 

Eine erste Kritik

Charlotte Berend-Corinth war von fast allen Werken ihres Mannes Lovis Corinth mehr oder weniger begeistert, zumal sie auch von ihm als Person fasziniert war. In wieweit Letzteres auf Thea in Bezug auf Bruno zutrifft, lassen wir dahingestellt. In Bezug auf sein Werk gilt jedenfalls, dass sie mit Kritik nicht hinter dem Berg hält. Insofern darf man wagen, ihre Rezension zu obigem Werk hier anzuführen. Sie vermittelt  einen guten und leicht kritischen Eindruck dafür, was den Leser erwartet.

Thea Johannsson: Eine Rezension zu "Wer bist Du?"

Schon im ersten Gedicht wird die Position des Verfassers vorgestellt: ein gläubiger Christ, der aber nicht nur glauben, sondern auch verstehen möchte und deshalb seine Fragen an Gott richtet. Er nimmt die Gottesbezeichnungen der Bibel als Ausgangspunkt und knüpft daran sehr persönliche Überlegungen an. Teilweise greift er auch auf Schriften der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage zurück, weshalb ihm bei seinen Überlegungen wohl nicht alle Christen folgen werden. Manche Aussagen strapaziert er auch so weit, dass selbst die Mitglieder dieser Kirche ihm nicht ohne weiteres folgen werden.

Manche Ergebnisse trägt er mit großer Überzeugung vor, auch ungewöhnliche. Doch letztlich bleibt Gott auch für ihn der in manchen Dingen Unverständliche, dem man sich nur beugen kann, indem man auf Seine höhere Einsicht vertraut.

Im Lauf des Bandes wird deutlich, dass er davon ausgeht, dass auch mit den Titeln, die er aus dem Alten Testament übernimmt, eigentlich auch Jesus Christus gemeint ist, dass Jahwe und Jesus die gleiche Person sind, über der aber noch Jesu Vater oder Eli steht. In einem der letzten Gedichte „Jesus Christus“ wird das dann auch ganz deutlich ausgesprochen.

Besonders schön finde ich das letzte Gedicht, in dem wieder der Bogen zur eigenen Person geschlagen wird mit der Aussage, dass wir uns selbst nur wahrhaftig erkennen können, wenn wir Gott erkennen.

 

Englische Fassung auf dem Weg zum Bestseller?

Wenn die Verkäufe der Übersetzung so weitergehen wie in den den ersten beiden Wochen, wird "The One in His Names" in kurzer Zeit unseren bisherigen Bestseller "Joseph Smith: Vorlesungen über Glauben" überflügeln.

 

Hier die Links zu Amazon mit den Details, Inhaltsangaben und weiteren Leseproben

Wer bist Du?: Gedichte (Edtion Eliza) : Johannsson, Bruno: Amazon.de: Bücher

 

The One in his Names: Monologues with God (Eliza Editions) : Johannsson, Bruno: Amazon.de: Bücher

Gedichte zur Wiederkehr Christi

Ein besonders ansprechendes und als Geschenk geeignetes Buch in hardbound. 

Leseproben finden Sie auf dieser Website über den Link

www.omega-media.net/komm/

und z. B. bei Amazon über den Link

Komm: Gedichte (Edition Eliza) : Johannsson, Bruno: Amazon.de: Bücher

Im lokalen Buchhandel ist das Buch vorrätig und ansonsten wie auch im Online-Buchhandel bestellbar.

Im Englischen bereits publiziert (s. u.), die französische Übersetzung wird im Januar 2023 abgeschlossen.

Prof. Lichtenberger von der Germanistik an der Universität Saasrbrücken hat eine sehr positive Rezension verfasst (siehe Rubriik "Komm" auf dieser Site)

Zehn Jahre HLT-

 

Kulturportal

 

OMEGA MEDIA

 

am 06. November 2022

Thea und Bruno Johannsson bei ihrer letzten „internationalen“ Videokonferenz über „Kapitalismus in der Pandemie an der Westsächsischen Hochschule Zwickau,.

66 Personen waren anwesend, eine hatte sich aus Chicago zugeschaltet.

 

Wir haben Grund zum Feiern

 

Am 6.11.2022 war es so weit:

 

10jähriges Jubiläum des HLT-Kulturportals

 

www.omega-media.net  

 

 Von Orson F Whitney, Apostel der Kirche bis 1931, wird der Satz berichtet.

„Wir werden noch unsere eigenen Miltons und Shakespeares hervorbringen."

( in:  Orson F. Whitney (wikibrief.org aufgerufen am 12.11.2022)

 

Er hätte hinzufügen können: Unsere Thorwaldsens, Beethovens usw. Kulturwerke aller Gattungen können ein sehr originelles Zeugnis für das Evangelium sein. Damit dies geschieht, müssen wir Kulturschaffenden aller Sparten ein Medium geben, über das sie mit ihrem Publikum  kommunizieren können. OMEGA MEDIA hat dies in kleinem Stil für den deutschsprachigen Raum ermöglicht und soll es weiterhin tun. Die Website wird administriert von Thorolf und Angelika Glumann und professionell betreut von IONOS 1&1. Sie bietet zahlreichen  Geschwistern und Freunden der privaten, deutschsprachigen HLT-Kulturszene eine Plattform, über die sie Bilder, Skulpturen, Fotos, Bücher, Artikel, Gedichte, Kompositionen, Sportveranstaltungen, karitative Initiativen sowie ihre Lebensbeschreibungen, Werkverzeichnisse usw. publizieren können. Zwar hat Apostel Whitney mit obiger Äußerung Recht, aber dem Herrn kommt es nicht nur auf die großen Talente sondern auch auf die kleinen an. Deshalb lautet anlässlich dieses Jubiläums unsere Bitte:

Nutzen Sie ihre eigenen Talente und seien Sie Teil eines konstruktiven Publikums für die Talente anderer.

Schicken Sie an info(at)omega-media.net, LDS NEWS, ihre Gemeindezeitung,  Ihre FHV-Leitung usw. Ihre Arbeiten und kommentieren Sie im Geiste des Evangeliums, was andere präsentieren! Der Button „Antworten“ ist auf jedem E-Mail-Account meist ziemlich nah. Seine Nutzung steht für Kommunikation und damit Gemeinschaft.

Die Website www.omega-media.net wurde für ihre außerordentliche Tiefe gelobt. In DIN A4-Seiten umgerechnet kommt sie auf mehr als 100 Seiten und ist eine Art Gesamtkunstwerk. Seit 2012 wurden durch die IONOS-Software über 300.000 Besucher gezählt, zuletzt mehr als 140 im Tagesdurchschnitt. Herzlichen Dank für diese große Unterstützung und Rückmeldung durch Besuch.

 

Aus Anlass des Jubiläums führen wir ein Preisausschreiben durch:

 

Preisausschreiben anlässlich 10 Jahre OMEGA MEDIA

 

Zu lösende Aufgabe: „Finden Sie eine Schriftstelle in einem der Standardwerke, in der Jesus das Wort Omega auf sich selbst bezieht und verfassen Sie eine Auslegung zu dieser Schriftstelle! Senden Sie bitte ihre Arbeit als Word-Datei bis 31.12.2022  an info(at)omega-media.net.“ Folgende Preise sollen einen kleinen Anreiz bieten:

1 .Preis:  Amazon-Gutschein über 35 Euro plus Gedichtband „Komm“ im Wert von 15 Euro. 2. Preis: Amazon Gutschein über 15 Euro plus Gedichtband „Komm“. 3.Preis: Gedichtband „Komm“  Jeder Teilnehmer erhält die Möglichkeit, seinen Beitrag auf der Website www.omega-media.net zu veröffentlichen und in einem Zoom-Meeting vorzutragen. Beides ist freiwillig und kein zwingender Bestandteil des Preisausschreibens. Die Auslosung erfolgt bis spätestens 31.01.2023 nach dem Zufallsprinzip, d. h. der Neuling im  Evangelium ist dem erfahrenen Mitglied gleichgestellt. Auch Freunde können teilnehmen.

Latter-day Saints BOOKS&NEWS

das Flaggschiff der privaten HLT-Kultur im deutschsprachigen Raum,

gibt wieder einmal einem deutschen Autor die Möglichkeit, sein Werk zu publizieren:

Welten ohne Zahl

von Dr. Rainer Graumann

wird noch in diesem  Jahr an die Abonnenten ausgeliefert.

Wir von OMEGA MEDIA gratulieren dazu. Damit auch Nicht-Abonnenten einen Eindruck vom Inhalt des Buches bekommen, würden wir gern

Kommentare

zu dem Buch auf dieser Website und im  nächsten Newsletter publizieren. Deshalb unsere Bitte an die Abonnenten: Schreiben Sie doch ein paar Zeilen über das Buch und senden Sie diese als Word-Datei im Anhang Ihrer Mail  an

info(at)omega-media.net. 

 

Wir von OMEGA MEDIA  haben zu LDS BOOKS seit über 30 Jahren engen Kontakt und freuen uns über die Glückwünsche zum 10jährigen Jubiläum unseres Portals und darüber, dass wir das Copyright zu obigem Coverfoto erhalten haben.

Gerne bitten wir Sie, die Angebote von Latter-day Saints Books&Newsin Anspruch zu nehmen. Mit einem Jahresabonnement erhalten Sie drei Bücher von HLT-Autoren und 52 Ausgaben der latter-day Saints News.

Die neuen Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Startseite.

 

 

 

Der Bestseller unter unseren 16 Publikationen:

 

Joseph Smith: Vorlesung über Glauben

 

Zum Kurs "Glauben ist nicht blind", der in mehreren Pfählen läuft bzw. gelaufen ist, hier ein Text, den Joseph Smith persönlich für die Publikation in Lehre und Bündnisse autorisiert hat. Es könnte der längste von Joseph Smith persönlich verfasste bzw. autorisierte Text sein.

 

 Dritte Auflage,. Übersetzung: Angelika Glumann

Cover Grafik: Heinrich Lersch, Wien. War bereits auf dem Cover der 1. Auflage 1982.

Ein Foto von Br. Lersch sehen Sie in der rechten Spalte.

 

Hier ein paar Informationen zu dem Werk:

Die Vorlesungen über Glauben sind ein von Joseph Smith überarbeitetes Protokoll einer Reihe von Lehrveranstaltungen, die zwischen 1834 und 1835 in der Schule der Propheten in Kirtland, Ohio.  Von 1835 bis 1921 haben die Vorlesungen über Glauben die ersten ca. 70 Seiten des Buches Lehre und Bündnisse gefüllt. Joseph Smith schreibt zu ihrer Entstehung: "Im Januar widmete ich meine Zeit der Schule der Ältesten und bereitete die Theologie-Vorlesungen für die Publikation im Buch Lehre und Bündnisse vor, die das im September berufene Komitee gerade zusammenstellte."

(Vgl. History of the Church of Jesus Christ of Latter-day Saints, Second Edition revised,  Vol. II,  S. 180, Deseret Book Company, Salt lake City 1976).

"Diese Vorlesungen wurden nicht selbst als Offenbarungen eingestuft, aber in ihnen findet sich einiges von dem besten Unterrichtsmaterial, das jemals vorbereitet wurde über die Gottheit, über deren Charakter, die Vollkommenheiten und die Eigenschaften Gottes, über Glauben, Wunder und Opfer. Sie können mit großem Gewinn von allen Studenten des Evangeliums genutzt werden." (Bruce R. McConkie)

Das Buch ist nun im lokalen und online Buchhandel weltweit in deutscher Sprache verfügbar und zwar softbound und als eBook. Der folgende Link führt  zu den Details über das Buch mit Inhaltsverzeichnis und Leseprobe.

Vorlesungen über Glauben: Edition Eliza : Smith, Joseph: Amazon.de: Bücher

Für alle deutschen Geschwister, die sehr gut Englisch verstehen bzw. die Englisch sprechende Freunde weltweit haben:

 

Der Gedichtband "Komm" in der englischen Übersetzung von

Hilary Teske

Bruno Johannsson

Come

Poems

Edition Eliza Band 1

Hardcover, 96 Seiten, 14,99 €

ISBN 978-3-740730-659

Taschenbuch, 96 Seiten, 8,99 €

ISBN 978-3-374074-4496

eBook, 169 KB, 9,99 €,

ASIN:B0785GL43K

Im lokalen und Online Buchhandel erhältlich. Leseprobe bei Amazon:

In die Suchleiste eingeben: „Johannsson: Come“. Auf das Cover klicken. Es erscheint eine Leseprobe.

Weltweit erhältlich über die unten angegebenen Links

 

Let us be calm

in view of things

that are to come!

 

Let us close our eyes

so that we do not err

and learn to see!

 

Let us endure

until the great end comes

and the waves subside

before the breeze

from seaside wafting!

 

 

"A volume of poetry that reveals its beauty of its structure only in repeated reading but then it should be possible for the attentive reader to find in all these poems his fears as well as his hopes but also his tasks."

Prof. Dr. Sigrid Lichtenberger, University of Saarland

Department of German Studies

 

Leseproben finden sich auf unserer englischen Website

www.bruno-johannsson.jimdofree.com. 

Das Buch ist im lokalen und Online-Buchhandel in Deutschland, Österreich, Schweiz, USA, UK, Kanada, Australien erhältlich. Amazon liefert in Deutschland portofrei.Weitere Leseproben Leseproben auf www.asmazon.de .In die Suchleiste eingeben: „Johannsson: Come“. Auf das Cover klicken. Es erscheint eine Leseprobe. Der Einstieg in den englischsprachigen Markt ist für uns sehr schwierig. Wir bitten deshalb um Ihre Hilfe. Wenn Sie Englisch sprechende Freunde weltweit haben, könnten Sie ihnen z. B. den der folgenden Links zu Amazon senden. Dort finden sich die jeweils aktuellen Konditionen.

Germany
https://www.amazon.de/s?k=Bruno+Johannsson%3A+Come&__mk_de_DE=%C3%

85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss

USA

https://www.amazon.com/s?k=Bruno+Johannsson%3A+Come&ref=nb_sb_noss

UK

https://www.amazon.co.uk/s?k=Johannsson%3A+Come&ref=nb_sb_noss

Canada

https://www.amazon.ca/s?k=Johannsson%3A+Come&ref=nb_sb_nos

Australia

https://www.amazon.com.au/s?k=Johannsson%3A+Come&ref=nb_sb_noss

 

 

Es

 

kommt

 

ein

 

Tag,

 

der 

 

wird

 

brennen

 

wie 

 

ein

 

Ofen.

 

Heinrich Lersch, Wien

Farbstift, 40x30

 

Das Thema Wahrheit

ins Zentrum gerückt,

wie dies auch Präsident Nelson im Oktober 2022 in seiner  ersten Ansprache bei der Generalkonferenz getan hat.

Das Buch befasst sich mit dem Thema auf 123 Seiten in zwei Dialogen von Thea und Bruno über "Was ist Wahrheit?" und "Der Preis der Wahrheit". Zum zweiten Thema gibt es ein Interview des Philosophenpaares durch Helmuth Müller, Redakteur bei Radio Darmstadt.

 

"Ich wusste gar nicht, dass Philosophie so verständlich sein kann" (Helmuth Müller)

 

 

 

Thea und Bruno Johannsson

 

Der Weg zur Wahrheit holprig und schmal?

Philosophische Dialoge Band 2 in der Edition Sokrates 

 

Paperback, 220 Seiten, 14,99 €,  ISBN  978 - 3 - 752868 - 470 

In allen Buchhandlungen und Online-Shops erhältlich

 

eBook, 9,99 €,  ASIN B=/GDV$&G/, in eBook Shops für iPad, PC, eBook-Reader usw.

 

 

Hier der Link zu Amazon:

https://www.amazon.de/Wahrheit-holprig-Philosophische-Dialoge-Sokrates-ebook/dp/B07GDV46G7/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1549641456&sr=8-1

Leseprobe:

Bei Amazon in die  Suchzeile oben eingeben: Johannsson: Der Weg zur Wahrheit holprig und schmal?

Dann erscheint das Buch bzw. eBook. Amazon glänzt durch eine hervorragende Leseprobe, die man durch Anklicken der Print-Ausgabe des  Buches aufrufen kann.

 

 

 

 

Kleiner

 

HLT-Kultur- Basar

 

 

 

Aus den literarischen Werkstätten

 

Reinhard Staubach

Dem Licht entgegen - Spirituelle Erlebnisse

Paperback, 160 Seiten, 19x12 cm, 4. Auflage, 2014

EUR 9,95 - ISBN 978-3-7357-8030-0

Auch als E-Book erhältlich: EUR 4,49

 

Zwanzig Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage berichten über erstaunliche Antworten auf Gebete, unglaubliche Krankenheilungen, geistige Führung und das Ringen um Erkenntnis. Wunder und spirituelle Erlebnisse sind Bestandteil des Urchristentums. In der Dokumentation wird geschildert, wie sie auch heute immer noch geschehen und wie Gott sich offenbart.

 

Mit Beiträgen von: Tycho Siebke, Wilfried T. H. Vogt, Michael Panitsch, August Schubert, Dr. Lothar Peters, Dieter von Rauchhaupt, Hermann C. Sievers, Prof. Dieter Berndt, Georg R. Schwarz, Marianne Schmidt, Udo Lange, Baldur Stoltenberg, Margot Szalla-Köhler, Fredy Lopper, Johannes P. Hopfe, Erich Konietz, Rudolf W. Neideck, Heinrich Stilger, Heinz Staubach, Johannes E. P. Kindt.

Besonders erfolgreich auch das Buch

Starnitz - eine Reise durch Pommern und Ostpreußen

Hier der Link zu Amazon

https://www.amazon.de/Starnitz-Eine-Reise-Pommern-Ostpreu%C3%9Fen/dp/3738632611/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1505144582&sr=1-1&keywords=Reinhard+Staubach

 

 

Beunruhigende Analysen

und radikale Vorschläge

auf christlicher Grundlage

zur Flüchtlingspolitik

 

 

 

 

Buch: ISBN 978-3-740743-116

Paperback 336 Seiten

 18,99 €

In allen Buchhandlungen und Online Shops wie z.B. www.amazon.de erhältlich

Meist Lieferung frei Haus.

Leseprobe z. B. bei Amazon:

In die Suchleiste eingeben: „Johannsson: Flucht - eine globale Herausforderung“.

Erweiterte Leseprobe auf

www.theaundbruno.jimdo.com 

unter dem Button "Leseproben" 

 

eBook: ISBN 978-3-740756-727

 9,99 €

In eBookShops für iPad, PC, eBookReader usw. erhältlich.

Das Buch war Grundlage für einen Beitrag zum Beratungsprozess der Vereinten nationen und für eine Petition an den Bundestag bezüglich  den Flüchtlingspakts.

 

Hier der Link zu Amazon:

https://www.amazon.de/Flucht-globale-Herausforderung-Dilemma-Aquin-ebook/dp/B0791GY27D/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1BB0RT0G7VHMF&keywords=johannsson+flucht+-+eine+globale+herausforderung&qid=1570111323&sprefix=Johannsson%3A+Flucht+-+eine+globale%2Caps%2C221&sr=8-1

 

Eric Lucas

 Licht und Dunkel

Roman

 

2. überarbeitete Auflage

AAVAA-Verlag

Berlin 2013

11,95 €

Bestellung

über www.amazon.de

 

 

Ralf Grünke


Die Korihor-Impfung.

Immun werden gegen die blassen Argumente der Glaubensgegner


LDS-Service, Friedrichsdorf


Sonderpreis 5,00 € inkl. Porto, Verpackung

Bestellungen an adi@kolob.de

.

 

Wer das Buch Mormon kennt, weiß, dass das Buch seinen Lesern Jesus Christus zuführen soll. Warum findet sich dann im Kapitel 30 des Buches Alma die ausführliche Wiedergabe einer Rede des erklärten Glaubensgegners Korihor? Das Buch stellt das Prinzip der "Korihor-Impfung" vor und bietet eine Studienhilfe, die die persönliche Beschäftigen mit diesem Schlüsselkapitel des Buches Mormon zu einer wertvollen Erfahrung macht.

 

Dieter Picklapp: Geistesblitze. Gedichte

Dieter Picklapp

Geistesblitze

Gedichte

10 € plus Versandkosten

Bestellung bei dieter@picklapp.de

ISBN  9783739207971

 

Dieter Picklapp beschreibt hier seine Selbstfindung nach einem Burnout Anfang der siebziger Jahre. Der Weg zu seinem Ich kommt in vielen zum Schmunzeln anregenden Lebensweisheiten zum Ausdruck. Humor, Tiefgründigkeit und ein hohes Maß an Vertrauen auf göttliche Führung geben Mut zu neuen Erfahrungen und mehr bewusstem Erleben.             

  

Raymond Kuehne:

Mormonen und Staatsbürger

Eine dokumentierte Geschichte der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in der DDR

 

Zweite Auflage  

Leipziger Universitätsverlag

Leipzig 2013

565 Seiten

 Broschur

 19,00 €

ISBN 978-3-86583-505-5

 

Der Autor hat in zahlreichen Interviews ein anschauliches Bild des Lebens der Mitglieder in der DDR entworfen.

  

Raymond Kuehne:

 Henry Burkhardt

Ein Leben für die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in der DDR

 

Leipziger Universitätsverlag

 Leipzig 2010

249 Seiten, Hardcover

 29,00 €

 

ISBN 978-3-86583-494-2

 

 

Ein literarisches Denkmal für eine der führenden Persönlichkeiten der Kirche zu DDR-Zeiten. Der Autor hat sich ein zweites Mal verdient gemacht für die Vertiefung der Kirchengeschichte in Deutschland in einer schwierigen Zeit.

 

Direkt aus dem Atelier

 

Werke des Malers Ulrich Kosak

Preis nach telefonischer Vereinbarung

03762 4780376

 

 

Ulrich Kosak: Klagemauer. Acryl
Ulrich Kosak: Tanzfiguren. Acryl
Ulrich Kosak: Familie am Strand. Acryl

 

Werke des Bildhauers

 

Berthold Teske

 

 

Katja Scharpwinkel, Vehlefanz, 0176 527 409 47

André Schulz, Brunnenweg 18, 14552 Michendorf, 033205 252389

 

 

Kulturelle Ereignisse der letzten Zeit

 

Bruno Johannsson, Werdau, gewinnt Preis der Jury

beim Philosophy Slam in Chemnitz

Bruno Johannsson hat den Preis der Jury beim 1. Chemnitzer Philosophy Slam mit seinem Essay "Ich liebe dich, wenn ich mich liebe. Ich liebe mich, wenn ich dich liebe. Zum Verhältnis von Eigen- und Nächstenliebe“ gewonnen. Die Veranstaltung fand am 3. Juli 2014 im Kulturzentrum Tietz in Chemnitz statt. Die Jury war hochkarätig besetzt mit Prof. Dr. Bernadette Malinowski,Dekanin der Philosophischen Fakultät der TU Chemnitz und Inhaberin des Lehrstuhls für neuere Deutsche und vergleichende Literaturwissenschaft, Dr. phil Gerhard Hofweber, Initiator des Philosophy Slam und Inhaber einer philosophisch-psychologischen Unternehmensberatung in Bayern sowie Burkhard, Müller, Dozent für Latein und Literaturkritiker bei der Süddeutschen Zeitung. Der große Saal war trotz 11 € Eintritt mit ca. 75 Gästen gut gefüllt. Jeder Slammer hatte maximal 15 Minuten Zeit, einen philosophischen Text zu präsentieren. Dieser wurde dann von jedem Jurymitglied kommentiert. Am Ende der Veranstaltung einigte sich die Jury über ihren Preisträger. Das Ergebnis zugunsten von Br. Glumann war knapp und kam nur dadurch zustande, dass Herr Burkhard Müller zwar zugeben musste, dass er inhaltlich mit dem Text gar nicht übereinstimmte, aber den philosophischen Stil doch beeindruckend fand. Der Sieger erhielt einen Schirlingsbecher zur Erinnerung an den großen Philosophen Sokrates, der im Alten Athen seine Überzeugung mit dem Tod bezahlen musste.

(Der Text kann unter  www.philosophy-slam.de/ich-liebe-dich-weil-ich-mich-liebe nachgelesen werden..

 

Konzert in Zwickau

 

mit Premiere von Dylan Findley:

 

„Ein Prinz zieht heran“

 

Am 24. Juli 2014 fand in Zwickau ein Konzert unter dem Motto „Eine feste Burg ist unser Gott“ statt. Die Initiative dazu ging von dem ehemaligen Missionar David Seay aus, der in den Tagen zuvor in Dresden einen Sommerkurs als lyrischer Tenor absolviert hatte. Er wurde am Klavier von Annika Vogel, Zwickau begleitet. Auf dem Programm standen u. a. Werke von Schumann, Beethoven und Debussy. Abschließend kam als Premiere eine Komposition des jungen amerikanischen Komponisten Dylan Findley zum Vortrag. Er hatte sich als Text das Gedicht „Ein Prinz zieht heran“ aus dem Gedichtband „Zukunftsmusik“ von Thorolf Glumann, Werdau gewählt und als Tenorstimme in eine ca. zehnminütige freie Komposition eingebaut. David bezeichnet sie als "relativ modern". Die beiden folgenden Fotos zeigen David und Annika beim Vortrag der Komposition. Man sieht, dass die Partitur mehrere Seiten umfasst. Schwester Vogel und Bruder Seay hatten nur wenige Tage, um sie einzustudieren.

 

 

Angelika Glumann beim Martin-Luther-Zentrum

 

Das Martin-Luther-King-Zentrum Werdau hat am 24. Juli 2014 in einer Feierstunde an den Ausbruch des 1. Weltkriegs erinnert. Nach Ansprachen von Oberbürgermeister Czarneky und Pfarrer Richter von der Evangelischen Kirchengemeinde gab es eine Lesung von Anti-Kriegsliteratur, bei der auch Schwester Angelika Glumann vom Zweig Werdau mitwirkte. Umrahmt wurde die Veranstaltung vom Bläserchor der Evangelischen Kirchengemeinde. Die Fotos zeigen Schwester Glumann bei der Lesung sowie das Emblem der DDR-Friedensbewegung „Schwerter zu Pflugscharen“, die schon lange vor der Wende ein kleiner Dorn im Auge des Regimes war.

Das Martin-Luther-King-Zentrum Werdau ist das einzige in Deutschland. Weltweit gibt es noch in Havanna (Kuba), Lausanne (Schweiz) und Atlanta (Georgia, USA) ein Martin-Luther-King-Zentrum.  Schwester Glumann ist schon seit mehreren Jahren Mitglied des Zentrums.

 

 Private Organisationen, Gruppen, Initiativen

 

 

 

Die Mitglieder der Band von links nach rechts:

Ralf Jähnert, Gitarre, Bass, Keyboard

Arne Bauerfeind, Gesang und Gitarre

Markus Jähnert, Bassgitarre, Posaune

Jens Prager, Schlagzeug

Wolfgang Franz, Rhythmus Gitarre

Armin Müller, Keyboard

Jörg Müller, Gesang

Cäcilia Hoffmann, Gesang

(Stand: Pfahlball Leipzig 2018)

 

 

 

Latter-day Saints BOOKS&NEWS

jetzt mit neuer Firma:

LDSB&N GmbH

 

Postanschrift:
LDSB&N GmbH
Münchener Straße 67
83395 Freilassing

Postfach:
LDSB&N GmbH
Erwin Roth
Geschäftsführer
Postfach 11 56
83395 Freilassing
Industriestraße 20
83395 Freilassing

Telefon:
Erwin Roth mobil
+43 676 39 89 007

E-Mail-Adresse:
office@latter-daysaintsbooks.com

Telefonnummer Büro / 24 Stunden:
+49 30 46999 – 2618“

Wir von Omega Media haben zu LDS BOOKS seit über 30 Jahren engen Kontakt.

Gerne bitten wir Sie, die Angebote von Latter-day Saints Books&News

in Anspruch zu nehmen. Mit einem Jahresabonnement erhalten Sie drei US-Bestseller von HLT-Autoren in deutscher Übersetzung und 52 Ausgaben der latter-day Saints News.